Xcode Command Line Tool installieren

Hier eine schnelle Anleitung, wie man den Xcode Command Line Tool installiert:

Dazu muss man zuerst die Terminal.app starten und in Bash kurzfristig wechseln. Dazu exec bash gefolgt von Return eingeben.

Danach tippt man den nachfolgenden Befehl

xcode-select --install

Und schon startet der Xcode Command Line Tool Installer.

Nicht erschrecken, die Zeitberechnung bei der Installation scheint nicht ganz korrekt zu sein. Es werden nur wenige Minuten benötigt.

Tipp: Die Shell im Terminal unter macOS ändern

https://support.apple.com/de-de/HT208050

DIe Standard-Shell ist die zsh-Shell, man kann aber unter macOS jederzeit für jeden Benutzer einzeln eine andere Shell festlegen.

Hierzu muss man in Systemeinstellungen > Benutzer:innen & Gruppen sich begeben, mit einem Mausklick auf das Vorhängeschloss die Bearbeitung autorisieren und dann auf den eigenen Benutzer einen Sekundärmausklick ausführen. Anschließend erscheint das Kontextmenü für die erweiterten Optionen. Wählt man diesen Punkt aus, erscheinen die erweiterten Optionen. Darin findet man den Punkt Anmelde-Shell. Hier kann man aus dem Klappmenü die gewünschte Shell festlegen.

Für Profis über die Eingabe im Terminal

Im Terminal $ chsh -s path eingeben, wobei path einer der Shell-Pfade ist, der in /etc/shells aufgeführt ist, beispielsweise /bin/zsh, /bin/bash, /bin/csh, /bin/dash, /bin/ksh, /bin/sh oder /bin/tcsh.

Tipp: Big Sur Fensterleiste wieder im alten Look!

Der neue Look der Big Sur Fensterleisten ist für einige etwas gewöhnungsbedürftig und teilweise auch umständlich? Kein Problem, mit einem Terminalbefehl lässt sich die Fensterleiste wieder im Gewand der vorherigen macOS Versionen anzeigen.

Dazu öffnet man das Terminal und tippt den nachfolgenden Befehl gefolgt von einem Tipp auf die Returntaste:
defaults write com.apple.finder NSWindowSupportsAutomaticInlineTitle -bool false ; killall Finder

Danach bleiben die Fensterleisten dauerhaft im alten Aussehen. Möchte man den Big Sur-Look wiederherstellen, muss man lediglich die oben genannten Schritte ausführen, dabei aber im ersten Befehl anstatt „false“ einfach „true“ eingeben.

Sicherheit: Test für den Bash-Shell-Bug

Das Terminal ist gefährdet. Man sollte auf jeden Fall diese Lücke schließen. Hierzu gibt es einen simplen Test. Gibt man im Termin (Programme > Dienstprogramme) die folgende Zeile gefolgt durch die Eingabe-Taste ein:

env x='() { :;}; echo vulnerable' bash -c "echo this is a test"

Es sollte auf keinen Fall der Text „Vulnerable this is a test“ nach der Eingabe kommen. Falls doch, bietet Apple hierzu ein Update für Mavericks an. Es wird dringend empfohlen: 

Apple Bash-Update für Mavericks hier herunterladen.

Terminal

Tutorial: Asciidoctor installation

Terminal RubyGemsAsciidoctor ist eine geniale Lösung für alle, die viel mit Texten zu tun haben. Asciidoctor wird mit Sublime, Textastic (App Store Link) oder einem anderen Markup-Editor zum unglaublich flexiblen Publikationswerkzeug. Die Texte lassen sich mit der Markup-Sprache Asciidoc in HTML, PDF und eBooks umwandeln. Damit muss man sich als Autor keine Gedanken mehr machen über Formatierungen und sonstige Textverarbeitungsprobleme.

Dieses Tutorial zeigt in wenigen Schritten, wie man Asciidoctor auf einem Mac unter OS X installiert.

Weiterlesen

Das Terminal: holen Sie mehr aus Ihrem Mac raus!

Mit OS X ist man im Besitz eines echten UNIX-Betriebssystems, das bedeutet auch, dass man das gesamte Betriebssystem mithilfe eines sogenannten Terminals vollständig steuern kann. Voraussetzung sind hierfür gute Kenntnisse von UNIX. Natürlich muss ein Otto-Normal-Anwender nicht das UNIX-Betriebssystem lernen oder unbedingt das Terminal zum täglichen Arbeiten anwenden, aber viele unserer Tipps benötigen die Eingabe von Befehlen im Terminal und somit sollte man sich ruhig mit diesem in OS X mitgelieferten Werkzeug vertraut machen.

Das Terminal befindet sich im Ordner Programme > Dienstprogramme.

Es verfügt über eine Eingabezeile in der sogenannten Konsole, hier trägt man die Befehle ein. Durch die Betätigung, mit der Eingabetaste  , werden diese Befehle anschließend ausgeführt.

Zur Info
Sie benötigen bei der Eingabe von vielen Befehlen das Kennwort eines Administrators (es ist in der Regel das Kennwort Ihres Benutzerkontos). Bei der Eingabe des Kennworts bewegt sich der Cursor nicht, das bedeutet Sie sollten präzise das Kennwort eingeben und anschließend mit der Eingabetaste abzuschließen.
Weiterlesen