Bei Problemen und Fehlern: Apples Feedback App in Version 5 erschienen!

Wer als Entwickler oder privater Beta-Tester bei Apple angemeldet ist, kennt die Feedback.app. Sie war bisher etwas umständlich und lud nicht besonders zum melden von Fehlern, Problemen und Verbesserungsvorschlägen ein. Nun ist die neueste Version mit dem Release Candidate von macOS 11.4 erschienen. Es scheint so, dass Apple auf das Feedback zu der Feedback.app gehört hat und die einfachere und schnellere Möglichkeit für das Melden von Fehlern im System nun ermöglicht.

Es lohnt sich definitiv, Feedback zu geben, wenn man Fehler und Probleme in den Betriebssystemen und Apps von Apple gefunden hat. Damit werden viele Features besser und die Nutzung von Apples Produkten noch angenehmer. Auch Vorschläge für eine bessere Funktionalität lohnt es sich an Apple zu melden.

TIPP: Die Feedback.app sollte man nicht mit der Feedback-Webseite von Apple verwechseln. Auf der Feedback-Seite kann man zu allen Apple Produkten seine Gedanken mitteilen.

Apple verteilt Beta 6 für alle seine Betriebssysteme an Entwickler

Damit rückt die weltweite Veröffentlichung der neuen Updates für die aktuell erhältlichen Betriebssysteme von Apple immer näher. Wir denken, dass innerhalb der kommenden zwei Wochen die finale Veröffentlichung möglich ist. Wahrscheinlich schon kommende Woche wird es ein RC (Release Candidate) geben.

Zudem wird weiterhin ein Apple Event im April erwartet, bei dem Apple neue Produktreihen vorstellen soll. Darunter auch die heiß erwarteten iMacs mit neuen Prozessoren der „Apple Silicon“-Reihe. Diese tauchen nämlich bereits in der Beta von macOS 11.3 in den Tiefen des Systems auf.

iOS 12 erscheint heute

Mit iOS 12 kommt die nächste Generation des Betriebssystems für iPhones und iPads. Jeder der ein unterstütztes Gerät sein Eigen nennt, sollte definitiv die kostenlose Aktualisierung vornehmen. Das System ist wie gewohnt einfach zu bedienen und bringt zusätzlich wichtige Sicherheitsaspekte und viele praktische Funktionen mit.

Zudem erhält man nette Gimmicks, wie die Memojis (die Emojis, die einem selbst ähneln) oder auch das Maßband, mit dem man in der AR die Welt vermessen kann. Klappt übrigens erstaunlich gut.

Außerdem sollte man den Aspekt der Geschwindigkeit und der Akkulaufzeit nicht aus den Augen lassen. Es lohnt sich also allemal!

TIPP: Alle, die die Beta oder Developerversion bereits in Nutzung haben, sollten darauf achten, dass das Profil in den »Einstellungen > Allgemein« gelöscht wird, damit sie auch in den Genuss der heute erscheinenden finalen Version von iOS 12 kommen. Ansonsten erscheint das Update nicht.

OS X Mavericks 10.9.2 neue interne Version

Apple hat mit dem heutigen Tag eine neue Entwicklerversion von OS X Mavericks ins Rennen geschickt. Die Anwendungen Mail, Safari und weitere mitgelieferte Programme wurden aktualisiert. Der neue Build trägt die Bezeichnung 13C48. Es wird erwartet, dass ein baldiges Erscheinen von OS X 10.9.2 im kommenden Monat ansteht.

Developer erhalten OS X 10.9.2

Erst vor wenigen Stunden hat die Öffentlichkeit die Aktualisierung für OS X 10.9.1 zum Herunterladen bekommen, da steht schon das kommende Update von Mavericks 10.9.2 für die Entwickler zum Testen bereit. Mit der Version wir der Hauptaugenmerk auf VPN, Mail, Nachrichten, Grafiktreiber und VoiceOver gelegt. Wahrscheinlich wird die Aktualisierung nicht lange auf sich warten lassen und bereits im kommenden Monat der breiten Masse zur Verfügung gestellt.