iPhone 14 Pro „Always on“-Display

Die neuen iPhone 14 Pro trudeln ab letzten Freitag bei Ihren Käufern ein. In diesem Beitrag erfahren Sie wie man diese Funktion ein- und ausschaltet. Die Suche nach „always on“ in den Einstellung führt in deutschsprachigen iOS-Versionen nicht zur gewünschten Option.

Option „Always on“

Man wird schnell fündig in den Einstellungen in den Optionen zur „Anzeige & Helligkeit“. Dort kann den Punkt „Immer eingeschaltet“ vorfinden. Es ist die deutsche Übersetzung für „Always on“.

Apples öffentliche Betas starten heute!

Mit dem heutigen Tag sind die kommenden Betriebssysteme von Apple für alle freigegeben. Das bedeutet, wer sich traut mit einer Beta-Version auf seinen geliebten Apple Produkten zu arbeiten, darf dies mit Tim Cooks Erlaubnis tun.

Aber Vorsicht ist hier wie immer bei allen Betas geraten. Die Systeme sind nicht ohne weiteres noch nicht in den finalen Versionen für alle frei erhältlich. Man muss sich beim Beta-Test anmelden und wird auch in Kenntnis gesetzt, dass die Betas auch viele Probleme verursachen können.

Die folgenden Betas sind erhältlich:

  • macOS 13 Ventura
  • iOS 16
  • iPadOS 16
  • tvOS 16
  • watchOS 9
  • HomePod 16

Die Beta für HomePods ist nur für die HomePods mini freigegeben, da diese notfalls leicht wieder zurückzusetzen sind, bei den originalen HomePods von 2018 wäre bei einem Problem der Beta die Hardware nicht mehr zu retten.


Apples Feuerwerk an Aktualisierungen

Heute hat Apple seine gesamte Armada an Gerätschaften mit neuen Aktualisierungen beglückt. Alle iOS/iPad-Anwender:innen können sich über die neue Version 15.5 erfreuen, die viele Verbesserungen und Fehlerbereinigungen mit sich bringt.

Zudem wurde macOS Monterey auf die Version 12.4 aktualisiert, gefolgt von tvOS 15.5, watchOS 8.6, HomePod 15.5, Apple Display 15.5 und allen AirPod-Modellen. Die AirPods und auch AirTags werden automatisch mit neuer Firmware ausgestattet.

Für Entwickler hat Apple Xcode 13.4 veröffentlicht, damit man für die neuesten Betriebssystemversionen seine Apps und Anwendungen bestmöglich programmieren kann.

Wir empfehlen alle anderen Apple Produkte auf dem neuesten Stand zu bringen, um etwaige Probleme und Sicherheitsrisiken zu minimieren.

Neue OS-Entwicklerversionen von Apple

Wie gewöhnlich gibt Apple Dienstags unserer Zeit neue Betaversionen von seinen Betriebssystemen für Entwickler frei. Auch heute am 22.2.22 sind wieder folgende Versionen erschienen. Es handelt sich um die vierte Betarunde von Apple.

  • macOS Monterey 12.3 Beta 4 – Build 21E5222a
  • iOS 13 13.4 Beta 4 – Build 19E5235a
  • iPadOS 13.4 Beta 4 – Build 19E5235a
  • watchOS 8.5 beta 4 – Build 19T5238a
  • tvOS 15.4 beta 4 – Build 19L5436a
  • HomePods 15.4 beta 4 – Build nicht bekannt

Die offiziellen Releases werden Anfang März erwartet, es soll am 8. März ein Apple Event mit neuen Produkten stattfinden und dann wäre auch die Veröffentlichung der neuen Betriebssysteme logisch.

Apple veröffentlicht neue Entwicklerversionen

Mit dem heutigen Abend hat Apple neue Versionen von macOS 12.3, iOS/iPadOS 15.4, HomePod 15.4, tvOS 15.4 und watchOS 8.5 für Entwickler freigegeben.

Es werden viele Fehler aus den aktuellen Versionen behoben und auch neue Funktionen eingeführt.

In iOS 15.4 wird das Bezahlen an iPhones freigeschaltet. Diese Funktion soll demnächst in den USA Bezahlsystemen Konkurrenz machen. Damit können Geschäftinhaber:innen Zahlung direkt auf iPhones über NFC erhalten. Die neue „Tap to pay on iPhone“-Funktion ist bei 9to5mac zu sehen.

Zudem wird Face-ID funktionieren wenn man eine Maske trägt, es werden 30 neue Emojis eingeführt und „Universal Control“ kommt endlich für alle Apple Devices.

Beim AppleTV werden sogenannte „captive Wi-Fi“, also WLAN-Netzwerke die es oft in Hotels gibt, endlich mit einer eleganten Lösung mithilfe eines iPhones oder iPads verbunden.

Die neuen Versionen werden für die Veröffentlichung im nächsten Monat erwartet. Das würde auch gut zum gemunkelten Termin für die kommende Apple Veranstaltung am 8. März passen.

Apple Aktualisierungen vor dem Finanzbericht Q1/22

Am heutigen Abend wird Apple seine Quartalsergebnisse für Q1/2022 bekannt machen. Die Analysten rechnen wieder mit einem neuen Rekordquartal. Besonders stark legt Apple mit dem iPhones zu, sowohl in USA, Europa und China ist Apple auf der Spitzenposition und verdrängt Samsung vom ersten Platz als die meistverkaufte Marke bei Smartphones.

Gestern Abend hat Apple sein gesamtes Portfolio an Betriebssystemen mit neuen Aktualisierungen versehen. Alle Aktualisierungen bringen nicht nur Fehlerbereinigungen, sondern auch eine Vielzahl an Sicherheitsaspekten. Die meisten Sicherheitsprobleme wurden bei macOS Monterey geschlossen.

Die nachfolgenden Systeme sind ab jetzt aktueller Stand der Technik:
macOS 12.2, iOS/iPadOS 15.3, tvOS 15.3, watchOS 8.4 und HomePod 15.3

Tipp: macOS im Terminal Prompt in ZSH/Bash-Shell den Gerätename ausblenden

Wer viel und gerne im Terminal arbeitet findet in macOS Monterey in jeder Zeile seinen Benutzernamen gefolgt von einem @ mit einer kryptischen Nummer für den Gerätenamen.

Im Terminal sollte man die Einstellungen für die Profile bemühen

Hierzu öffnet man über das Menü „Terminal > Einstellungen“ das Register „Profile“ und dann nur noch ein Mausklick auf „Shell“. Nun erscheinen die Einstellungen Start. Bei „Befehl ausführen“ (hierzu muss eventuell das Häkchen mit einem Mausklick aktiviert werden) gibt man den nachfolgenden Befehl ein:

export PS1="[`whoami`~]$"; clear;

Es sollte noch das Häkchen bei „In eigener Shell ausführen“ aktiviert sein. Danach startet man die Terminal.app neu und schon ist der Gerätename nicht mehr sichtbar.