Eine Woche nach Apples „One More Thing“ Event. Eine Zusammenfassung.

Das November-Event „One More Thing“ vom 10.11.2020 hatte es in sich. Es hat in knackigen 48 Minuten ein kleines Feuerwerk an Infos rund um das Thema Apple Silicon geliefert, und damit meinen wir Apple hat geliefert!

image-1643
Apples neuer Prozessor grafisch dargestellt.

M1 heisst die neue kleine Wunderwaffe für die kommenden Generationen neuer Macs. Apple hat damit auf einen Schlag drei Macs mit diesem M1-Prozessor ausgestattet. Die Brot-und-Butter-Maschine MacBook Air, das MacBook Pro 13″ und den Mac mini.

Viele haben nach der Vorstellung sich erst ein Mal skeptisch bezüglich der doch sehr hohen Geschwindigkeitsvorteile der neuen M1-Macs gezeigt. Deshalb haben wir eine Woche ins Land laufen lassen. Es hat sich gelohnt. Die ersten echten Tests aus der Pressewelt trudeln ein, und sie sind eines, alle durchwegs positiv und überrascht über die Leistung und Sparsamkeit der neuen Maschinen.

image-1644
Apples neuer M1 real dargestellt

Die Zahlen die Apple genannt hatte, sind korrekt und übertreffen bei weitem die meisten Intel-Prozessoren. Besonders deutlich wird die Übermacht von Apples eigenen CPUs in Sachen Leistung vs. Energiehunger. Der M1-Prozessor ist ein wahrer Asket. Er verbraucht kaum Energie bei unglaublich hoher Rechenleistung.

image-1645
Diese Kurve ist keine Fiktion. Apple hat die beste CPU-Leistung per Watt.

Dies ist auch das was die Konkurrenz richtig alt aussehen lässt. Es ist fast so wie ein Beschleunigungstest von V8 PS-Monstern gegenüber einem Tesla. Die althergebrachte Technik hat in so vielen Punkten das nachsehen. Besonders klar wird es, wenn ein MacBook Pro 13 für knapp 1500€ einen MacPro mit Xeon-CPU für 6000€ das Fürchten lehrt.

Bei TechCrunch findet man einen sehr lesenswerten Artikel über die Übermacht der neuen Macs und was in Ihnen noch an großartigem Potential in der Zukunft schlummert. Mit diversen aussagekräftigen Informationen und ein paar beeindruckenden Benchmarks.

Apple 4.Quartal wieder ein Rekordergebnis

Obwohl die iPhones dieses Mal nicht viel zum Rekordergebnis beitragen konnten, da diese erst vor einer Woche ausgeliefert wurden, und somit nicht in die Kalkulation einfließen, hat Apple ein superstarkes Quartal geliefert.

Besonders erfreulich die starken Verkaufszahlen des Macs und die Services. Dazu zählen alle Dienste von Apple. Die genauen Verkaufszahlen präsentiert Apple nicht mehr. Aber die Umsätze lassen sich trotzdem sehen.

Für alle die Apple Aktien halten, wird eine Dividende von 0,205 $ pro Aktie ausgezahlt. Wer als am 9. November Aktien von Apple hat, wird am 12. November diese Dividende ausbezahlt bekommen.

Mehr zum viertel Quartal mit genauen Infos und Zahlen findet man auf der Webseite von Apple im Newsroom.

Geschenkt! 3 Monate  Arcade kostenlos!

Zur Freude aller Käufer, bietet Apple bei seinen neuen Produkten ab jetzt ein 3 monatiges Abo von Apple Arcade kostenlos an.

Das kleine Geschenk von Apple im Wert von 15€

Wer also ein neues Apple Produkt gekauft hat (iPhone, iPad, Mac oder Apple TV) der bekommt automatisch drei Monate  Arcade geschenkt!

Und es geht es:

  1. Öffne den App Store
  2. Tippe auf Arcade
  3. Hier erscheint sofort das Angebot
  4. Nehme es an!

Viel Spaß damit!

Wann kommt Big Sur?

Die kommende Version von macOS bringt viele Neuerungen mit sich, die auffälligste ist das neue Design der gesamten Oberfläche des Betriebssystems.

Big Sur ist zudem nicht mehr macOS X sondern macOS 11. Das ist ein neuer großer Schritt in einen neuen Lebensabschnitt des Systems für die Macs. Es gibt bereits mehrere Entwicklerversionen, die einen super Eindruck machen.

image-1602

Daher stellt sich die Frage, wann kommt das System endlich für alle Mac-Anwender. Nun es wird gemunkelt, dass am 17. November Apple ein drittes Event plant, an dem neue Macs auch mit den bereits auf der WWDC angekündigten ARM-Prozessoren der A-Serie aka „Apple Silicon“ vorgestellt werden.

Dieser Termin wird also auch voraussichtlich die Finale Version von Big Sur für alle einläuten. Wir sind schon sehr gespannt.

Diese geniale Funktion kommt für die HomePods!

Auf dem Apple October Event 2020 sind neue HomePod mini vorgestellt worden, dazu die neuen iPhone 12 Modelle. Aber was noch kaum jemand mitbekommen hat, ist die Tatsache, dass mit dem kommenden HomePod OS nicht nur Intercom, sondern ein neues Feature für alle Cineasten eingeführt wird.

image-1579

Das Heimkino-Erlebnis bleibt nur den großen HomePods vorenthalten! Das liegt einfach an der Anzahl der Töner un dem 360° Sound, welcher auch durch die Ausmessung des Raums durch die HomePods automatisch geht.

Wenn man also einen oder besser noch zwei HomePods (Stereo) hat und ein AppleTV 4 oder 4K, dann kann man alle Filme mit Dolby Atmos genießen.

Der Klang der Lautsprecher ist schon hervorragend, mit dem Dolby Atmos wird es zu einem Klangerlebnis wie man es nur von einem echten Dolby Atmos Kino erwartet!

Diese 3D Dolby Atmos Wiedergabe ist auch mit iPhone 11/12 Pro und EarPods Pro möglich, damit zeigt Apple, dass man nicht nur im Foto und Video, sondern auch im Audio voll auf die Qualität von Dolby setzt.

WWDC 2020

Wir sind gespannt auf die WWDC 2020, die wichtige Entwicklerkonferenz von Apple gibt mit der Eröffnung durch eine Keynote einen großen Einblick und Vorschau auf neue Produkte.

Dabei stehen im Vordergrund die Software Produkte aus dem Hause Apple, wobei auch gerne mal neue Hardware vorgestellt wird, wie beispielsweise der Mac Pro im vergangenen Jahr.

Was Apple dieses Jahr auf der Keynote vorstellen möchte, wird schon seit Wochen und Monaten spekuliert. Es steht jedoch auch ganz klar bereits fest, dass auf der WWDC die nächsten Betriebssysteme für alle Apple Produkte vorgestellt werden.

So können wir uns auf macOS 10.16, iOS 14, tvOS 14, watchOS 7 Neuigkeiten freuen. Hardwaretechnisch sieht es noch nicht ganz klar aus, es wird gemunkelt, das Apple mit einem Paukenschlag den Wechsel von Intel Prozessoren auf eigene Prozessoren der A-Serie für die Macs ankündigen wird.

Wir sind schon sehr gespannt. Die Keynote der WWDC lässt sich ab 19.00 Uhr am Montag den 22.06.2020 über YouTube, die Apple Webseite und auf AppleTV live verfolgen!

Corona verändert die WWDC 2020

Mit dem Coronavirus ist dieses Jahr so einiges in die Schieflage geraten und viele wichtige und große Veranstaltungen sind verschoben oder sogar aufgehoben.

WWDC 2020 (Bild: Apple)

Apple geht nun einen anderen Schritt und möchte die WWDC 2020 komplett online abhalten. Die Keynote wird auch wie immer dazugehören.

Wie das ganze von statten gehen soll, wird erst noch bekannt gegeben. Apple wird iOS 14, macOS 10.16 und womöglich auch die neuen Macs mit ARM-Prozessoren ankündigen. Es wird also einiges an Neuheiten erwartet.