Apple verteilt Beta 6 für alle seine Betriebssysteme an Entwickler

Damit rückt die weltweite Veröffentlichung der neuen Updates für die aktuell erhältlichen Betriebssysteme von Apple immer näher. Wir denken, dass innerhalb der kommenden zwei Wochen die finale Veröffentlichung möglich ist. Wahrscheinlich schon kommende Woche wird es ein RC (Release Candidate) geben.

Zudem wird weiterhin ein Apple Event im April erwartet, bei dem Apple neue Produktreihen vorstellen soll. Darunter auch die heiß erwarteten iMacs mit neuen Prozessoren der „Apple Silicon“-Reihe. Diese tauchen nämlich bereits in der Beta von macOS 11.3 in den Tiefen des Systems auf.

Apple wirft die 5 Beta an Entwickler raus und verrät neue iMacs!

Und es ist nach einer Woche bereits die Beta 5 für alle Apple Betriebssysteme erschienen. Das bedeutet Apple ist kurz vor der Fertigstellung der finalen Versionen. Wir gehen von ungefähr zwei Wochen aus, dann sollten alle Apple-Anwender mit neuen Aktualisierungen beglückt werden.

Besonders spannend sind die Informationen in der Beta 5 die auf neue iMacs hinweisen. Werden wir also mit einer Apple Keynote im April rechnen können, auf der endlich die heiß erwarteten iMacs mit den Apple eigenen M1X-Prozessoren vorgestellt werden?

Wir sind schon sehr gespannt!

Apple Update-Donnerstag!

Heute hat Apple einen Update-Tag eingeläutet. Mit iOS 14.2, iPadOS 14.2, tvOS 14.2 sowie dem Ergänzungsupdate für macOS Catalina 10.15.7. Diese Aktualisierungen bringen neue Funktionen, neue Emojis und noch mehr für die einzelnen Geräte.

Der macOS Big Sur Release Candidate stellt die Weichen für kommende Woche.

Zudem gibt es auch den Release Candidate von macOS Big Sur 11.0.1 nur fünf Tage vor dem Apple Special Event. Am Dienstag den 10.11 wird Tim Cook die neue Ära des Macs einläuten. Die Macs werden mit eigenen Prozessoren ausgestattet sein. Hierzu benötigt man macOS 11 Big Sur.

Tipp: Sicherheit unter macOS gewährleisten

Apples Betriebssystem macOS ist bereits ein sicheres System, es bringt eine Vielzahl an sicherheitsrelevanten Systemkomponenten* mit, die im Hintergrund ihren Dienst fleissig verrichten.

Leider werden diese Komponenten nicht immer automatisch auf den neuesten Stand gebracht. *Darunter fallen die Komponenten XProtect, Gatekeeper, MRT, TCC und KEXT, Firmware und die SIP Aktivierung.

Um dem entgegen zu wirken, empfehlen wir die App von The Eclectic Company mit dem etwas ungewöhnlichen Namen „Silent Knight“. Sie ist kostenlos und absolut wichtig für die Sicherheit des Systems. Dabei prüft SilentKnight auch ob die Firmware des Macs auf dem neuesten Stand sich befindet und ob XProtect, SIP und FileVault aktiviert sind.

Weiterlesen

Pfingsmontag: Aktualisierungsflut OS X, iOS, iTunes, tvOS und watchOS

Apple Update

Apple aktualisiert alle Betriebssysteme und bringt ein neues überarbeitetes iTunes. Mit OS X El Capitan 10.11.5, iOS 9.3.2, tvOS 9.2.1 und watchOS 2.2.1 bereinigt Apple eine Menge kleinerer und größerer Fehler aus seinen Betriebssystemen.

Mit iTunes 12.4 kommt zudem eine überarbeitete Version des Multimedia-Allrounders. Allen Anwendern werden die Aktualisierungen empfohlen. Durch die Aktualisierungen werden die Sicherheit und die Funktionalität der Produkte erheblich gesteigert.

Apples großer Updatetag, OS X, iOS, WatchOS & Co.

Diese Woche hat Apple einen Rundumschlag vollführt. Es stehen für OS X, iOS und WatchOS Aktualisierungen bereit. Zudem wurde auch eine schwerwiegende EFI-Lücke unter Mavericks geschlossen. Das sind die neuesten Updateversionen:

  • OS X El Capitan 10.11.1
  • iOS 9.1
  • WatchOS 2.0.1
  • Xcode 7.1
  • OS X Server 5.0.15

Mit El Capitan 10.11.1 wurden einige kleine Probleme sowie das Abstürzen von MS Office 2016 behoben.

Mit iOS 9.1 wurden einige kleine Probleme behoben sowie die Zuverlässigkeit von AirDrop verbessert

Mit WatchOS 2.0.1 wurde einige kleine Probleme behoben und die Akkulaufzeit verbessert.

Zudem hat Apple auch noch iTunes 12.13.1 veröffentlicht. Darin sind auch viele kleine Verbesserungen und Fehlerbehebungen vorhanden.

Alle Aktualisierungen lassen sich ab sofort aufspielen und werden allen Nutzern von Macs, iPhones, iPads und AppleWatches dringend empfohlen.