Heute ist Montag und Apple Update-Tag!

Ungewöhnlich auf einen Montag bringt Apple alle seine Betriebssysteme auf einen neuen Stand. Mit macOS Sierra 10.12.3, iOS 10.2.1, tvOS 10.11.1 und watchOS 3.1.3

Alle Updates sind kostenlos und stehen ab sofort zum Download für alle Besitzer der unterstützten Geräte zur Verfügung.

Tipp: Feedback an Apple senden

Apple Produkte sind super. Trotzdem gibt es einige Dinge, die auch noch verbesserungswürdig erscheinen. Wenn man der Meinung ist, dass Apple etwas verändern sollte, eignet sich hierfür die von Apple eingerichtete Feedback-Webseite hervorragend.

Apple Feedback
image-601

Beispielsweise könnte man so Apple dazu bewegen, die vorinstallierten Apps auf dem iPhone und iPad wieder entfernbar zu machen. Die Apps lassen sich leider nicht entfernen. Also wäre hier das passende Feedback für das iPhone eine sehr gute Maßnahme. Je mehr Menschen Apple das gleiche Feedback geben, desto größer sind die Chancen, dass sich etwas ändert! Hier kann man das Feedback zum Entfernen von vorinstallierten Apps abgeben:

Apple Feedback fürs iPhone

Smartphones im Vergleich, wie viel Speicher ist wirklich frei?

Diese Frage stellen sich viele Smartphone-Nutzer, wie viel Brutto-Speicher habe ich? Die Betriebssysteme und die vorinstallierten Apps nehmen einigen Platz weg. Dabei ist Apple mit dem iOS im positiven Sinne Spitzenreiter. Auf dem iPhone 5C ist der meiste freie Speicher zu haben, an dritter Stelle steht das iPhone 5S, welches wahrscheinlich etwas mehr Speicher benötigt für seine zusätzlichen Optionen wie zum Beispiel der Fingersensor und Kamera-System mit Doppelblitz. Das Schlusslicht bildet das Samsung Galaxy S4, welches fast 50% des Speichers fürs System und Apps verbraucht.

Smartphone Speicher
image-323

Der Beitrag mit allen Informationen ist bei www.areamobile.de zu finden.

 

Apple Q1-Rekordumsätze

Apple hat mit dem Finanzbericht zum ersten Quartal 2014 wieder neue Rekorde aufgestellt. Zuerst der Rekordumsatz von 57,6 Milliarden $ bei einem Gewinn von 13,1 Milliarden $. Es wurden noch nie so viele iPhones verkauft. Mit 51 Millionen iPhones zeigt Apple, dass in seinen Produkten Musik ist. Zudem wurden auch 4,8 Millionen Macs und 26 Millionen iPads sehr stark verkauft. Der iPod ist mit 6 Millionen Einheiten erstaunlicherweise immer noch gefragt, wird aber natürlich durch das iPhone langsam aber sicher verdrängt und gehört zu der einzigen Position, die sich zum Vorjahresquartal nicht verbessern, sondern verschlechtert hat.

Hier die Übersicht der Quartale 1/2014 zu 1/2013:

  • 51 Millionen iPhones (Q1/2013: 47,8 Millionen iPhones)
  • 26 Millionen iPads (Q1/2013: 22,9 Millionen iPads)
  • 4,8 Millionen Macs (Q1/2013: 4,1 Millionen Macs)
  • 6 Millionen iPods (Q1/2013: 12,7 Millionen iPods)

Somit dürfte Apple zum 30. Jubiläumsjahr des Macs sehr gut aufgestellt sein und man darf auf die neuen Produkte und Lösungen von Apple in den kommenden Monaten und Jahren sehr gespannt sein und sich auf neue Überraschungen vom kalifornischen Unternehmen  freuen.

iOS 7.0.4 und iBooks Aktualisierung ist da

Heute hat Apple eine Aktualisierung von iOS 7 veröffentlicht. Diese kann direkt über iTunes oder auf dem iPhone/iPod touch über Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung geladen werden. Neben diversen Bugfixes hat Apple auch ein FaceTime-Problem behoben, bei dem manche FaceTime-Verbindungen nicht zustande kamen. Das Update wiegt stolze 1,39GB.

Zudem steht eine wie immer kostenlose Aktualisierung von iBooks. Mit diesem Update wird das skeuomorphe Holzregal geschrotet und die App an das iOS 7 Aussehen angepasst.

iOS 7 kostenlose Aktualisierung heute

Im Verlauf des heutigen Abends wird es für alle aktuellen iOS-Geräte eine kostenlose Aktualisierung des Betriebssystem geben. Das bereits auf der WWDC 2013 vorgestellte iOS 7 wird veröffentlicht. Unterstützt werden alles iPad-Geräte ab iPad 2, das iPhone ab Version 4 und der iPod touch in der fünften Generation. Andere Produkte werden mit iOS 6.1.3 und älter nicht mehr unterstützt.

Das neue iOS 7 ist über Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung heute Abend zu haben. Wegen des hohen Ansturms kann es zu Verlangsamung des Downloads kommen. Bei über 100 Millionen iOS-Geräten wird ein kurzfristiger Kollaps des Internets von vielen Fachleuten vermutet.