Steve Jobs stellt vor 30 Jahren den Mac vor.

Nicht nur RTL (plus wie es damals noch hiess) feiert dieses Jahr seinen 30. Geburtstag, sondern auch der Ur-Mac. Das Mac Modell, dass die aktuellen Macs geprägt hat und immer noch mit seinem Namen vererbt. Vor 30 Jahren, am 24. Januar 1984 hatte Steve Jobs mit seinem Mac-Team eine neue Generation Computer geschaffen. Mit einer Maus einem Bildschirm der eine GUI, als grafische Benutzeroberfläche besaß und sich sogar selbst auf der Macworld Präsentation vorstellte.

Man darf gespannt sein, ob und was Apple für dieses Jubiläum sich an neuen Produkten rund um den Mac einfallen lässt. Jedenfalls ist der Mac Pro ein ehrwürdiger Nachfolger seines Ur-Ur-Ur-Ur…Ur-Großvaters! Im nachfolgenden YouTube-Video kann man dieses denkwürdige Ereignis Revue passieren lassen.

Frohes Neues Jahr 2014

Allen Lesern von absolutMac wünschen wir ein Frohes Neues Jahr 2014 – auch für Apple und natürlich freuen wir uns im Jahr 2014 gemeinsam mit Ihnen dabei zu sein um mit großer Spannung alle Neuigkeiten und Themen Rund um die Firma aus Cupertino in Kalifornien zu verfolgen.

Developer erhalten OS X 10.9.2

Erst vor wenigen Stunden hat die Öffentlichkeit die Aktualisierung für OS X 10.9.1 zum Herunterladen bekommen, da steht schon das kommende Update von Mavericks 10.9.2 für die Entwickler zum Testen bereit. Mit der Version wir der Hauptaugenmerk auf VPN, Mail, Nachrichten, Grafiktreiber und VoiceOver gelegt. Wahrscheinlich wird die Aktualisierung nicht lange auf sich warten lassen und bereits im kommenden Monat der breiten Masse zur Verfügung gestellt.

Neuer Mac Pro: jetzt kaufen im Januar 2014 bekommen

Im Dezember sollte es soweit sein und nun ist es tatsächlich so. Die neuen Mac-Flagschiffe mit dem futuristischen Design und der Über-Ausstattung was die technischen Kennzahlen angeht, sind ab sofort im Apple-Store zu haben. Wer jetzt ein solches Wunder der Technik bestellt, darf sich im kommenden Monat als stolzer Besitzer eines brandneuen Mac Pro erfreuen.

Der Mac Pro kommt in zwei Ausstattungsvarianten die jeweils sich durch Optionen noch mehr aufrüsten lassen. Die Preise sind hoch, aber es handelt sich um Profi-Geräte die wirklich mit den besten Komponenten die es überhaupt gibt, bestückt sind. Wenn man alle Optionen auswählt, die Apple anbietet samt einer 12-Kern-CPU und 1TB SSD, mit 4K-Monitoren, NAS-System und weiteren kostspieligen Zubehöroptionen und Softwarepaketen kommt man maximal auf den stolzen Preis von 20.469,98 € inkl. MwSt. Das ist natürlich aber die Ausnahme. Die Preise gehen ab 2.999 € für das kleine Modell und ab 3.999 € für das Topmodell los. Mehr Informationen unter www.apple.de/macpro

Aktualisierung von OS X Mavericks 10.9.1 erschienen

Mit dem heutigen Tag, hat Apple OS X Mavericks auf die Version 10.9.1 aktualisiert. Dabei gibt es ein reguläres Update für alle Mavericksanwender das wie gewohnt über den App Store geladen werden kann. MacBook Pro Retina Anwender erhalten ein gesondertes Update, auch das wird automatisch im App Store angezeigt.

Mit der Aktualisierung hat Apple viele bekannte Probleme gelöst. Mehr zu der Liste der Änderungen findet man hier: http://support.apple.com/kb/HT6065?viewlocale=de_DE