Apple liefert Beta 3 der kommenden Betriebssysteme aus

Nachdem auf der WWDC die neuen Betriebssysteme vorgestellt wurden, bringt Apple mit einem ziemlich genauen Abstand von zwei Wochen neue Betas heraus. Aktuell erschienen sind die Beta 3 Versionen der nachfolgenden Betriebssysteme, die dann im Herbst in der finalen Version für jedes unterstütztes Gerät kostenlos angeboten werden.

  • macOS Catalina 10.5 Beta 3 (Build 19A501i)
  • iOS 13 Beta 3 (Build 18A5508m/17A5522f)
  • iPadOS 13 Beta 3 (Build 17A5522f)
  • watchOS 6 Beta 3 (Build 17R5521e)
  • tvOS 13 Beta 3 (Build 17J5515e)

Diese Versionen sind entweder für registrierte Entwickler oder alle die sich für das kostenlose Apple Beta Programm angemeldet haben, erhältlich.

Das Arbeiten mit diesen Versionen ist aber nicht empfehlenswert, das viele der Funktionen nur rudimentär funktionieren und die Systeme im Beta-Status sich noch in der Entwicklung befinden und somit auch oft zu Abstürzen und Problemen führen.

macOS 10.15 »Catalina« – Systemeinstellungen

Das auf der WWDC 2019 vorgestellte neue Betriebssystem von Apple wird im Herbst für Macs die nicht älter als 5 Jahre sind erscheinen.

Darin hat Apple viele kleine Feinheiten verbessert und auch neue Funktionen eingebaut. Unser Blick auf die Entwicklerversion lässt Vorfreude aufblitzen.

Das gesamte System sieht toll aus, aufgeräumter, noch logischer und sehr flink. In diesem Beitrag wollen wir einen kleinen Blick auf die Systemeinstellungen werfen.

Die Systemeinstellungen sind durch die Überarbeitung noch übersichtlicher. Ganz oben findet man die Apple ID des Benutzers samt Apple Account und Familien Sharing.

Dadrunter sind die allgemeinen Einstellungen samt Funktionseinstellungen untergebracht. Gefolgt von den Einstellungen für Hardware und Software.

Es fällt auf, dass Apple die Einstellungen ähnlich wie schon in iOS eher Benutzerzentriert und somit auf die Apple ID bezogen eingerichtet hat.

 WWDC 2019 – Ein Feuerwerk

Apple hat geliefert!

War das mal eine Keynote! Seit längerer Zeit hat Apple nicht so viel und so viel gutes abgeliefert wie gestern. Hätte es ein »one more thing« gegeben, wäre vielen der Anwesenden und Zuschauer des Livestreams die Schädeldecke förmlich geplatzt… Wie das von Apple bereits im Vorfeld mit den Animoji-Motiven angedeutete »Mind blowing« und während der Eröffnung der Keynote gezeigte Videosequenz.

weiterlesen

iOS Apps am Mac anordnen

Mit iTunes ist es aus, schon einige Versionen zuvor wurde auch die Funtkion des Verwalten von Apps auf Devices aus der iTunes.app von Apple rausgenommen.

Viele wissen aber nicht, dass es weiterhin ganz einfach geht, mit einer Apple eigenen und kostenlosen App. Nämlich mit dem Apple Configurator 2 im App Store für den Mac erhältlich.

Nach dem Download der App kann man viel eleganterer und schneller, als es jemals in iTunes möglich war, die App Symbole verschieben und anordnen. Hierzu muss lediglich das Device mit einem passenden USB-Kabel an den Mac angeschlossen werden.

Danach klickt man auf das Menü »Aktion« und wählt aus der Liste »Ändern« und »Home-Bildschirmlayout…« aus!

Im Fenster erscheinen nun alle vorhandenen Home-Bildschirme samt aller App-Symbole auf, diese lassen sich schnell mit der Maus bewegen und anordnen. Danach klicken Sie auf »Anwenden«. Et voilà!

EKG mit Apple Watch 4

Die EKG-Einrichtung in der Health.app

Ab heute ist es endlich möglich auch in Deutschland sich selbst ein EKG mit der Apple Watch 4 zu verpassen. Das hat einen wichtigen Aspekt zur Vorsorge und der Erkennung eines Vorhofflimmern eine Herzrhythmusstörung.

Die Einrichtung ist sehr einfach, man wird durch eine informative und grafisch ansprechend aufgearbeitete Schritt-für-Schritt-Anleitung geführt. Hierzu muss lediglich die Health.app auf dem iPhone geöffnet werden.

Man erhält leicht verständliche Informationen

Nachdem die Health.app eingerichtet wurde, lässt sich das erste EKG starten, hierzu öffnet man auf der Apple Watch 4 die EKG.app und hält den Finger auf die Krone. Innerhalb von 30 Sekunden wird das EKG aufgezeichnet. Danach erhält man eine Information. Die Aufzeichnungen gelangen direkt in die Health.app und können dort jederzeit wieder aufgerufen werden.

So einfach ist das selbstgemachte EKG mit der Apple Watch 4

Die EKG-Aufzeichnung lässt sich mit einem Arzt oder auch für eigene Unterlagen als PDF exportieren und falls notwendig auch ausdrucken.

Mitteilung bei Vorhofflimmern einschalten!

Da die Apple Watch regelmässig im Hintergrund auch unregelmäßigen Herzrhythmus überprüft, kann man sich bei einem vermuteten Vorhofflimmern von der Apple Watch per Mitteilung darauf hinweisen lassen. Der Algorithmus soll eine 85% sichere Erkennung von Vorhofflimmern aufweisen, was bereits einen ansehnlichen Wert darstellt.

Grid 2 Bundle für den Mac kostenlos nur für kurze Zeit! (abgelaufen!)

Nur kurze Zeit bietet Humble „Grid 2“ das Rennspiel samt zwei Strecken kostenlos zum Download bei Steam an.

Hierzu muss man lediglich sich bei Humble anmelden und dann erhält man drei Freischaltcodes für Steam. Voraussetzung ist auch eine Anmeldung bei Steam, falls nicht bereits vorhanden.

Grid 2 in Steam mit den Freischaltcodes herunterladen.

Steam.app auf dem Mac öffnen (falls nicht vorhanden bei Steam herunterladen)

3 Klicks führen zur Aktivierung
  1. Auf „+ Spiel hinzufügen“ unten links im Steam Fenster klicken
  2. Aus dem Klappmenü „Ein Produkt bei Steam aktivieren…“ auswählen
  3. Im Fenster „Produktaktivierung„ auf „Weiter >“ klicken
  4. Anschließend auf „Zustimmen“ klicken
  5. Aktivierungscode von Humble eintragen und auf „Weiter >“ und danach auf „OK“ klicken
Grid 2 für den Mac

Das war’s schon, danach wird die Installation des Programms befolgt und voilà die Vollversion von „Grid 2“ ist auf dem Mac spielbereit und dem Steam-Konto hinzugefügt.


Apple-ID was ist das?

Ist man ein neuer Apple-Produkt-Besitzer, wundert man sich über die neue schöne Welt. Dabei ist es nicht schwer da einzutauchen, eine der wichtigsten Voraussetzungen ist die Apple-ID.

Mit der Apple-ID die durch mit einer vorhandenen E-Mail und einem Kennwort erstellt wird, kann man auf alle Apple-Dienste zugreifen und diese auch einrichten. Werden auch Zahlungsdaten hinterlegt (Kreditkarte z.B.) lassen sich auch Inhalte wie Filme, Musik, Apps und Bücher direkt auf die Apple-ID erwerben.

Mehr zur Apple-ID und der Einrichtung ebendieser erhält man auf der Webseite von Apple:
https://appleid.apple.com