Tipp: Sicherheit unter macOS gewährleisten

Apples Betriebssystem macOS ist bereits ein sicheres System, es bringt eine Vielzahl an sicherheitsrelevanten Systemkomponenten* mit, die im Hintergrund ihren Dienst fleissig verrichten.

Leider werden diese Komponenten nicht immer automatisch auf den neuesten Stand gebracht. *Darunter fallen die Komponenten XProtect, Gatekeeper, MRT, TCC und KEXT, Firmware und die SIP Aktivierung.

Um dem entgegen zu wirken, empfehlen wir die App von The Eclectic Company mit dem etwas ungewöhnlichen Namen “Silent Knight”. Sie ist kostenlos und absolut wichtig für die Sicherheit des Systems. Dabei prüft SilentKnight auch ob die Firmware des Macs auf dem neuesten Stand sich befindet und ob XProtect, SIP und FileVault aktiviert sind.

Weiterlesen

Tipp: macOS durch Wiederherstellung reparieren

Wenns mal hakt, dann kann’s daran liegen, dass Zugriffsrechte in macOS durcheinander geraten sind. Ab macOS “Mojave” Version 10.15.x kann dies nicht mehr durch das “Festplattendienstprogramm” und die Option “Erste Hilfe” repariert werden. Was tun?

  1. Den Mac mit gedrückter cmd + R Taste im sogenannten “Recovery-Modus” starten
  2. Im Fenster Wiederherstellung, starten Sie die macOS-Neuinstallation.

    Keine Sorge, es werden keine Daten, Einstellungen oder Programme etc. von Ihrem Mac überspielt oder gelöscht. Es wird lediglich eine frische macOS Betriebssystemversion installiert, alle Daten die vorher auf dem Mac bereits sich befunden haben, bleiben genauso erhalten.
  3. Installieren Sie das macOS indem Sie die Schritte befolgen. Danach wird Ihr Mac neu gestartet und befindet sich im gleichen Zustand wie zuvor, dabei sollten aber diverse Probleme mit dem System behoben sein.

Disney+ für 6 Monate kostenlos

Wer bei der Telekom Kunde ist, der darf sich auf ein tolles Angebot freuen. Der neue Streamingdienst Disney+ gibt es ab sofort für 6 Monate kostenlos, danach kostet es 5 Euro pro Monat und man kann auch monatlich das Abo kündigen.

Wie bekommt man das Angebot? Ganz einfach bei der Telekom in das Kundencenter sich mit den eigenen Zugangsdaten einwählen, den Festnetztarif auswählen und dort die Disney+ Option dazubuchen.

Danach gibt es eine E-Mail mit einem Link zu Disney+, dort legt man sich ein Disney+ Konto an und kann dann auf allen seinen  Geräten die große Vielfalt an Sendungen aus dem Disney-Universum schauen. Sowohl für iOS als auch für das TV gibt es entsprechende kostenlose Apps.

Tag des Updates bei Apple

Und schon wieder bietet Apple eine Runde an Aktualisierungen für fast alle seine Produkte an.

Sowohl iOS, iPadOS, macOS als auch Watch, TV und HomePod erhalten eine Aktualisierung mit neuen Funktionen und vielen Sicherheits- und Fehlerbereinigungen.

Eine der größeren Neurungen ist das iCloud Sharing. Damit lassen sich aus der iCloud Dateien mit anderen Anwendern teilen. So ähnlich wie bei DropBox können somit auch große und viele Inhalte schnell und einfach mit anderen Anwendern geteilt werden. Die Funktion ist sowohl für Macs als auch für iPads/iPhones vorhanden.

Eine stets aktuelle Betriebssystemsoftware garantiert Sicherheit und ein reibungsloses Funktionieren und Kompatibilität mit anderen Produkten. Daher empfiehlt es sich immer die angebotenen Aktualisierungen durchzuführen.

Corona verändert die WWDC 2020

Mit dem Coronavirus ist dieses Jahr so einiges in die Schieflage geraten und viele wichtige und große Veranstaltungen sind verschoben oder sogar aufgehoben.

WWDC 2020 (Bild: Apple)

Apple geht nun einen anderen Schritt und möchte die WWDC 2020 komplett online abhalten. Die Keynote wird auch wie immer dazugehören.

Wie das ganze von statten gehen soll, wird erst noch bekannt gegeben. Apple wird iOS 14, macOS 10.16 und womöglich auch die neuen Macs mit ARM-Prozessoren ankündigen. Es wird also einiges an Neuheiten erwartet.

MacPro Monstermaschine ist endlich vorbestellbar

Mit dem heutigen Tag liefert Apple sein Versprechen, den neuen modularen MacPro noch in 2019 zu liefern, fast.

Wenn man sich das neue Monstergerät komplett konfiguriert kommen über satte 62500 € und eine Lieferzeit für Ende Februar 2020 zusammen.

Dann erhält man ein 28-Kern Intel Xeon W mit 2,5 GHz und 4,4 GHz Boost, 1,5 TB DDR4 RAM, Zwei Radeon Pro Vega II Duo mit jeweils 2 x 32 GB Speicher, 4TB SSD Speicher und die Apple Afterburner Karte in einem Edelstahlgehäuse mitsamt der optionalen Räder.

Die Standardkonfiguration beginnt aber bei fast schon moderaten 6500 €.

Weiterlesen

 Update Rundumschlag

Heute Abend hat Apple für alle seine Produkte Aktualisierungen freigegeben. Das sind im folgenden:

  • macOS Catalina 10.15.2
  • iOS 13.3
  • iPadOS 13.3
  • tvOS 13.3
  • watchOS 6.1.1
  • HomePod 13.3

Die Aktualisierungen werden allen Anwendern empfohlen, sie bringen eine Menge an Sicherheits- und Problembehebungen mit sich.