OS X Mavericks 10.9.2 neue interne Version

Apple hat mit dem heutigen Tag eine neue Entwicklerversion von OS X Mavericks ins Rennen geschickt. Die Anwendungen Mail, Safari und weitere mitgelieferte Programme wurden aktualisiert. Der neue Build trägt die Bezeichnung 13C48. Es wird erwartet, dass ein baldiges Erscheinen von OS X 10.9.2 im kommenden Monat ansteht.

»iOS in the Car« rückt näher: Video

Mit iOS in the Car will, wie der Name bereits verrät,  Apple in die Autos vordringen. Damit werden bekannte Anwendungen wie Maps, Kontakte etc. direkt im Fahrzeug integriert. Eine feine Sache und wie das Video beweist auch wirklich schön durchdachte Lösung.

Es ist nur eine Frage der Zeit bis viele Autohersteller die ersten Lösungen mit iOS in the Car anbieten werden. Eine Option die sinnvoll und nützlich für jeden Autofahrer mit iOS-Kenntnissen sein wird. Einen ersten Ausblick auf die bereits funktionierende Lösung kann man im nachfolgenden Video sehen.

 

 

Apple Q1-Rekordumsätze

Apple hat mit dem Finanzbericht zum ersten Quartal 2014 wieder neue Rekorde aufgestellt. Zuerst der Rekordumsatz von 57,6 Milliarden $ bei einem Gewinn von 13,1 Milliarden $. Es wurden noch nie so viele iPhones verkauft. Mit 51 Millionen iPhones zeigt Apple, dass in seinen Produkten Musik ist. Zudem wurden auch 4,8 Millionen Macs und 26 Millionen iPads sehr stark verkauft. Der iPod ist mit 6 Millionen Einheiten erstaunlicherweise immer noch gefragt, wird aber natürlich durch das iPhone langsam aber sicher verdrängt und gehört zu der einzigen Position, die sich zum Vorjahresquartal nicht verbessern, sondern verschlechtert hat.

Hier die Übersicht der Quartale 1/2014 zu 1/2013:

  • 51 Millionen iPhones (Q1/2013: 47,8 Millionen iPhones)
  • 26 Millionen iPads (Q1/2013: 22,9 Millionen iPads)
  • 4,8 Millionen Macs (Q1/2013: 4,1 Millionen Macs)
  • 6 Millionen iPods (Q1/2013: 12,7 Millionen iPods)

Somit dürfte Apple zum 30. Jubiläumsjahr des Macs sehr gut aufgestellt sein und man darf auf die neuen Produkte und Lösungen von Apple in den kommenden Monaten und Jahren sehr gespannt sein und sich auf neue Überraschungen vom kalifornischen Unternehmen  freuen.

Apple feiert 30 Jahre Mac

Es ist eine Revolution gewesen damals, der erste Mac 1984. Genau am 24. Januar wurde der Mac vorgestellt. Steve Jobs war stolz auf ein Produkt, das so noch nie da gewesen war. Nun feiert Apple den runden Geburtstag. Leider nicht auf den internationalen Webseiten, sondern nur auf seiner Hauptseite in den USA.

Trotzdem ist es sehr schön anzuschauen, wie der Mac seit 30 Jahren die Welt verändert und vielen Menschen bei der täglichen Arbeit das Leben erleichtert. Besonders schön ist die interaktive Webseite, bei der man (anonym) angeben kann, welcher der erste Mac war und wozu man ihn primär benutzte. Hier kann man auch alle Modelle die Apple seit 1984 gebaut hat vorfinden.

My First Mac was…
image-295

Viel Freude beim Stöbern der Seite und wir wünschen Apple und dem Mac herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und weitere 30 erfolgreiche und einfach atemberaubende Jahre!

Apple Aktualisierungen

Apple aktualisiert heute die Programme Keynote, Pages, Numbers und iMovie. Diese Versionen erhalten neue oder noch bisher nicht aus den alten Anwendungen übernommenen Funktionen. Die Aktualisierungen sind wie immer kostenlos für alle Anwender über den Mac App Store zu beziehen.

Apple Aktualisierungen
image-285

Neuer MacPro übertrifft Erwartungen

MacPro 2014 open
image-278
Wir wussten es doch alle, dass der neue MacPro ein Gerät für die Profiliga wird. Aber es ist noch vielmehr, es ist eine neue Ikone des Designs. Wer das Produkt in Natura gesehen hat, der will es nicht mehr loslassen und mit nach Hause nehmen. Ein absolutes „Haben Will“-Produkt.

MacPro 2014 Open Big
image-279

Die Verarbeitung ist in noch die da gewesener Qualität. Jedes Detail ist durchdesignt, die Speicherriegel sind schwarz und eigentlich kann man kaum mehr die Superlativen auffinden, die das Gerät beschreiben sollen. Phil Schiller hat es treffend auf den Punkt gebracht:

„Can’t innovate anymore, my ass.“http://www.youtube.com/watch?v=21zy13JsCYA

Wir haben das Gerät mit Geekbench 2 und Geekbench 3, sowie mit Cinebench R15 getestet. Es wurde etwas wärmer über dem MacPro, hören konnte man das Gerät kaum.

Cinebench R15

CPU

6-Kern Xeon MacPro hat den Wert von 998 Punkten erreicht, wir gehen davon aus, dass bei Maxon die Rendering-Engine für den Prozessor noch nicht optimiert wurde. Trotzdem bereits Platz 3 in der Gesamtliste hinter dem 12-Kern Xeon und dem 6-Kern i7.

GPU

Bei der Grafikleistung setzt sich der MacPro sofort an die Spitze. Mit 114 Punkten schlägt die verbaute Grafikkarte die Quadro K4000M ganz klar.

Geekbench 2

Die Werte sprechen für sich. Das muss man sich also nur auf der Zunge zergehen lassen.

Integer Processor integer performance – 17557
Floating Point Processor floating point performance – 29910
Memory Memory performance – 8561

Stream Memory bandwidth performance – 8708

Geekbench 3

Auch hier war nichts anderes außer den Topp-Werten zu erwarten.

Single-Core (64bit) – 3583
Multi-Core (64bit) – 20673

Fazit: Wer ein professionelles Arbeitsgerät für seine Arbeit benötigt, wird mit dem MacPro die perfekte Lösung treffen. Das Gerät ist einfach das Beste, was Apple in den vergangenen Jahren auf den Markt gebracht hat in Sachen Mac für Profis!

Steve Jobs stellt vor 30 Jahren den Mac vor.

Nicht nur RTL (plus wie es damals noch hiess) feiert dieses Jahr seinen 30. Geburtstag, sondern auch der Ur-Mac. Das Mac Modell, dass die aktuellen Macs geprägt hat und immer noch mit seinem Namen vererbt. Vor 30 Jahren, am 24. Januar 1984 hatte Steve Jobs mit seinem Mac-Team eine neue Generation Computer geschaffen. Mit einer Maus einem Bildschirm der eine GUI, als grafische Benutzeroberfläche besaß und sich sogar selbst auf der Macworld Präsentation vorstellte.

Man darf gespannt sein, ob und was Apple für dieses Jubiläum sich an neuen Produkten rund um den Mac einfallen lässt. Jedenfalls ist der Mac Pro ein ehrwürdiger Nachfolger seines Ur-Ur-Ur-Ur…Ur-Großvaters! Im nachfolgenden YouTube-Video kann man dieses denkwürdige Ereignis Revue passieren lassen.